Hochschultagung - Kurzfassungen

Die Kurzfassungen der Vorträge zur Hochschultagung können hier nun heruntergeladen werden:

Titel
Plenarsitzung

Landwirtschaft 2030 - nachhaltig, wettbewerbsfähig und gesellschaftlich akzeptiert

Kontroverse um Zucker in Lebensmitteln – Wie viel ist noch gesund?

Genome-Editing bei Nutzpflanzen – wissenschaftliche und rechtliche Aspekte

Agrar- und Ernährungsökonomie

Ökonomische und politische Zahlungsbereitschaften sowie tatsächliche Kosten für Tierwohl

Sind die Milch-Lieferbeziehungen in Deutschland noch zeitgemäß?

Geschlechterlücke in der Landwirtschaft Tansanias – Sind Männer wirklich effizienter als Frauen?

Digitalisierung in der Landwirtschaft – Mehr als ein Schlagwort?

Können sich deutsche Landwirte eine grundlegend andere Agrarpolitik nach 2020 vorstellen?

Präferenzen für insektenbasierte Lebensmittel

Pflanze und Umwelt

Quo vadis – Plant Health?

Erzeugung resistenter Kulturpflanzen durch gezielte Modifikation des Genoms

Auswirkungen temporärer Überstauung auf Ertrag und Nährstoffzusammensetzung von Weizen und Raps

Bringt der Zuchtfortschritt bei Silomais auch Vorteile für die C-Einträge in den Boden?

Steigerung der N-Effizienz im Ackerbau: Welche Optionen haben wir in intensiven Anbausystemen?

Jakobs-Kreuzkraut – Strategien für ein naturschutzkonformes Management

Nutztierwissenschaften

Status Quo zu emissionsmindernden Maßnahmen in der Nutztierhaltung

Gibt es eine praktikable Alternative zum Ferkelschutzkorb in der Sauenhaltung?

Bioaktive Substanzen zur Sicherstellung einer hohen Fettqualität in Fischen

Der Energiebedarf von Milchkühen heutiger Rassen

Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit

Genetik der Fettspeicherung im Wurmmodell

Taurin in Lebensmitteln – vom Molekül zur biologischen Wirkung

Mikrobielle Risiken pflanzlicher Frischeprodukte

Noch immer aktuell: Schutz von ungesättigten Lipiden vor Oxidation in Lebensmitteln

Lebensmittelsicherheit und Qualitätssicherung – Strategien und Herausforderungen aus der Sicht eines Prüflabors

Ribonucleoside in Kuh-, Schaf-, Ziegen- und Kamelmilch