Informationen zu den neuen bzw. geänderten Fachprüfungsordnungen 2017

Die geänderten bzw. neuen Versionen der Fachprüfungsordnungen sind im Nachrichtenblatt Schleswig-Holstein am 16.02.2017 veröffentlicht worden.
Die  Fachprüfungsordnungen sind in den jetzt gültigen Versionen  auf der Seite "Ordnungen und Satzungen" einsehbar.

 

Für alle Fachprüfungsordnungen gelten die durch das Hochschulgesetz erforderlichen Änderungen:

Das HSG § 52 (12) erlaubt eine verpflichtende Teilnahme der Studierenden an Lehrveranstaltungen als Teilnahmevoraussetzung für Prüfungsleistungen nur noch bei Exkursionen, Sprachkursen, Praktika und praktischen Übungen oder vergleichbaren Veranstaltungen. Diese betroffenen Module sind neu im Anhang der FPO gekennzeichnet. Die Fakultät verzichtet auf die Einführung von vergleichbaren Lehrveranstaltungen im Sinne des § 52 Abs. 12.

Nachstehend finden Sie eine Zusammenfassung der Änderungen in den Fachprüfungsordnungen:

Bachelor of Science Agrarwissenschaften

Bachelor of Science Ökotrophologie

Master of Science Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften

Für die neuen Versionen der Fachprüfungsordnungen 2017 finden Sie nachstehend die erfolgten Änderungen und die Äquivalenzlisten für die Übergangszeit bis zum Auslaufen der bisherigen Fachprüfungsordnungen:

Master of Science Agrarwissenschaften

hier:  Änderungen der FPO 2017

Fachrichtung Nutztierwissenschaften - Verbleib in der FPO 2013

Fachrichtung Nutztierwissenschaften - Wechsel von der FPO 2013 in die FPO 2017

 

Fachrichtung Ökonomie - Verbleib in der der FPO 2013

Fachrichtung Ökonomie - Wechsel von der FPO 2013 ind die FPO 2017

 

Fachrichtung Agribusiness- Verbleib in der der FPO 2013

Fachrichtung Agribusiness - Wechsel von der FPO 2013 in die FPO 2017

Master of Science Ernährungs- und Verbraucherökonomie

hier: Erste Informationen der Änderungen

EVÖ - Beendigung des Studiums in der Version 2013

EVÖ - Wechsel von der FPO 2013 in die FPO 2017