Verfahren

Die Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät verleiht den Grad des Doktors bzw. der Doktorin der Agrarwissenschaften (Dr. sc. agr.) und den der Ökotrophologie (Dr. oec. troph.).
Die Zulassung zur Promotion setzt einen Masterabschluss oder eine Diplomprüfung in Agrarwissenschaften bzw. Ökotrophologie oder vergleichbar mit der Note "gut" voraus. Bewerber aus dem Ausland werden nur angenommen, wenn die Gleichwertigkeit ihrer Vorbildung anerkannt wird. Die Promotion setzt sich aus einer wissenschaftlichen Abhandlung (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung in Form einer Disputation zusammen.

Annahme zur Promotion:

Um an der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät promoviert werden zu können, müssen Sie von der Fakultät zur Promotion angenommen worden sein. Das Verfahren zur Annahme zur Promotion und die Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, werden in den Grundsätzen für Promotionsordnungen sowie in der für Sie gültigen Promotionsordnung geregelt. Das entsprechende Formular finden Sie hier. Bitte reichen Sie das Formular zusammen mit einer Kopie Ihres Abschlusszeugnisses ein.

Gleichzeitig registrieren Sie sich im Online-Portal zur Registrierung als Promovierende/r. Start: 1. 1. 2018!

Registrierung im Graduiertenzentrum:

Wenn Sie als Doktorand bzw. Doktorandin angenommen worden sind, können Sie sich außerdem beim Graduiertenzentrum registrieren, um dessen Angebote wahrnehmen zu können. Für die Registrierung (und für alle weiteren Anmeldungen zu Kursen) steht Ihnen unser Online-Registrierungsportal zur Verfügung.

Immatrikulation:

Sie haben die Möglichkeit, sich als Promotionsstudierende bzw. Promotionsstudierender zu immatrikulieren. Bitte beachten Sie dabei die entsprechenden Regelungen des schleswig-holsteinischen Hochschulgesetzes und der für Sie gültigen Promotionsordnung. Ausführliche Hinweise zur Immatrikulation finden Sie auf den Seiten des Studierendenservices der Universität. Wenn Sie nicht deutscher Nationalität sind, gilt für Sie ein anderes Einschreibeverfahren. Informationen zu den Fristen für die Rückmeldung finden Sie hier.

Zulassung zur Promotionsprüfung:

Die Promotion wird mit der Promotionsprüfung abgeschlossen. Zur Promotionsprüfung gehört die Abgabe der Dissertation sowie eine mündliche Prüfung.

Mitgliedschaft an der CAU

Sie sind als Doktorandin bzw. Doktorand Mitglied der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wenn Sie entweder Angestellte der Universität sind, d.h. über einen entsprechenden Arbeitsvertrag verfügen, oder als Promotionsstudierende oder Promotionsstudierender immatrikuliert sind. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zur Promotion oder die Registrierung im Graduiertenzentrum keine Mitgliedschaft begründet.

Formal wird die Mitgliedschaft im Hochschulgesetz des Landes Schleswig-Holstein und in der Verfassung der CAU festgelegt.

Gestattungsvertrag

Wenn Sie als Doktorand oder Doktorandin ohne Arbeitsvertrag an der Universität tätig sind, z. B. in einem Labor oder auf einem der Versuchsgüter der CAU, haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrem Betreuer bzw. Ihrer Betreuerin einen sog. Gestattungsvertrag abzuschließen, in dem bestimmte Rechte und Pflichten beider Seiten festgelegt werden.

Ein Muster eines solchen Gestattungsvertrags können Sie hier finden. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Vorlage handelt, die den jeweiligen spezifischen Gegebenheiten angepasst werden kann. In jedem Fall sollten das betroffene Institut, die Fakultät, vertreten durch das Dekanat, und die Syndika, Frau Daniela Geißler, dem endgültigen Vertrag zustimmen.